Newsletter

Personal

Im Juli 2022 wurde der Vorstand neu bestellt. Herr Günter Reul ist zum 15.07.2022 aus dem Vorstand ausgeschieden. Wir danken Herrn Reul für die zwölfjährige gute Zusammenarbeit im Vorstand.

Änderung der Einlagensicherung der Banken 

Die jüngsten Meldungen und Feststellungen der BaFin zur Insolvenz privater Kreditinstitute wie die „Greensill Bank“ oder aktuell die „North-Channel Bank“ in Mainz, geben Anlass zur Prüfung der Einlagensicherung privater Banken in Deutschland unter nationaler Aufsicht. Grundsätzlich besteht die gesetzliche Einlagensicherung nach EinSiG bis zu Höhe von...

Hinweis ZPO §850 b I Nr. 4 Pfändungsfreigrenze/Schonvermögen 

§ 850b Bedingt pfändbare Bezüge (1) Unpfändbar sind ferner Renten, die wegen einer Verletzung des Körpers oder der Gesundheit zu entrichten sind;Unterhaltsrenten, die auf gesetzlicher Vorschrift beruhen, sowie die wegen Entziehung einer solchen Forderung zu entrichtenden Renten;fortlaufende Einkünfte, die ein Schuldner aus Stiftungen oder sonst auf...

Zertifikate / Lebensversicherungen

Die bei einigen Mitgliedkassen praktizierte Kapitalanlage in Lebensversicherungen auf (leitende) Personen des Unternehmens ist ungeeignet für das Sicherungsvermögen und kann auch weitergehende Verpflichtungen begründen. Die Gründe möchten wir Ihnen nunmehr erläutern: Die geeigneten Anlageinstrumente für das geb. Vermögen sind verbindlich über die Dritte Lebensversicherungsrichtline 1994 in...

Runderlass des Finanzministeriums NRW

Den Runderlass und das Gutachtenmodul können Sie hier auf unserer Webseite im Downloadbereich abrufen. https://deutscher-sterbekassenverband.de/download/20220708-erlass-ergaenzung-der-hinweise-zu-den-gutachtenanforderungen/ https://deutscher-sterbekassenverband.de/download/prognosetool/ https://deutscher-sterbekassenverband.de/download/anwendungsleitpfaden-prognosetool/

Grundlagen der Versicherungstechnik für Sterbegeldversicherungen (Teil 3)

In den beiden ersten Teilen dieser Artikelserie zur Versicherungstechnik bei Sterbegeldversicherungen waren insbesondere die Prämienberechnung und die Bildung von Rückstellungen diskutiert worden. In diesem abschließenden dritten Teil der Serie werden nun Fragen der Bilanzerstellung und Überschussbeteiligung erörtert. Bilanzierung Sterbekassen erstellen, wie andere große Lebensversicherungsunternehmen auch, jährlich...

VAIT – Versicherungsaufsichtliche Anforderungen an die Informationstechnologie 

Die versicherungsaufsichtlichen Anforderungen an die Informationstechnologie wurden von der BaFin erstellt und sind für alle Versicherungsunternehmen bindend.  Der Deutsche Sterbekassenverband e.V. hat in Abstimmung mit dem Finanzministerium NRW eine überarbeitete und vereinfachte Fassung zur VAIT für Sterbekassen unter Landesaufsicht erarbeitet.  Anlässlich der im Rahmen der VAIT...

Webinare – IDD-Weiterbildungsprogramm 2023

Die IDD (Versicherungsvertriebsrichtlinie) verlangt auch von Mitarbeitern/innen bei Sterbekassen, sich 15 Stunden im Jahr weiterzubilden. Mitarbeiter/innen der Mitgliedskassen erhielten die Gelegenheit, an Webinaren teilzunehmen, deren Lernziele direkt auf den Alltag im Sterbekassenbetrieb ausgerichtet waren. 2022 wurden folgende Themen angeboten: LeistungsfallbearbeitungAuskunftsrecht nach DSGVOKooperationspotenzial Die Webinar-Reihe hatte wieder deutlich über...